Vortrag über Pflegegrade und Hausnotruf vom DRK Ortsverein Woltershausen

Am Dienstag, den 09.04.2019 konnten in den Räumen des Gemeindehauses in Woltershausen 25 Gäste von der Vorsitzenden Sigrid Grotjahn begrüßt werden. Vom DRK Kreisverband Alfeld, bzw. vom DRK Alfeld Mobile Haus- und Service GmbH waren Frau Lehr und Frau Radke als Gastredner eingeladen. Frau Lehr stellte die vielfältigen Möglichkeiten vor, die jedem älteren Menschen oder auch pflegenden Angehörigen zustehen. Über den Antrag an die Pflegekasse, über die Betreuungs- und Entlastungshilfe bis hin zu Verhinderungspflege wurde sehr ausführlich berichtet. Welche Hilfe steht mir zu, welche finanziellen Mittel kann ich ausschöpfen, all dieses wurde erklärt. Jeder ältere Mensch kann sehr lange zu Hause betreut werden. Mit Hilfe von Pflegediensten, Hilfsmitteln, Entlastungshilfe, Kombinationsleitungen, Verhinderungspflege, Pflegegeld, Haushaltsweiterführung und Kurzzeitpflege ist dieses möglich.
Frau Radke stellte anhand des Hausnotruf-Gerätes sehr anschaulich dar, wie so ein Gerät im Alltag Hilfe leisten kann. Wie einfach die Handhabung und der Einbau sind. Nur durch einen Knopfdruck ist sofort Hilfe da. Erst einmal per Rückruf durch die Zentrale und danach durch die Anruf-Kette an die Angehörigen, bzw. Nachbarn und im besonderen Fall dann auch durch die Alarmierung eines Notarztes oder Rettungswagens. Auch dieses Gerät kann über die Pflegekasse beantrag werden.
Beide Damen standen im Anschluss noch für einzelne Anfragen zur Verfügung. Durch diese Vorträge konnten einige Zuhörer doch viele hilfreiche Informationen mitnehmen.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004